Itzehoe
  
 

Hotels Itzehoe, Itzehoe Hotels
Itzehoes Entwicklung begann im Mittelalter. Um das Jahr 1000 n. Chr. lag am Geestrand zwischen der heutigen Bekstraße und der Breiten Straße ein Dorf der Sachsen, später die sogenannte Altstadt. An einer Wegekreuzung in der unmittelbaren Nähe des alten Siedlungskerns wurde die St. Laurentii-Kirche als Kirchspielkirche errichtet. Auf der gegenüberliegenden natürlichen Halbinsel innerhalb einer Störschleife erhob sich zu dieser Zeit eine Wallburg, die im Jahre 1032 als einzige Befestigung in Holstein einem Angriff der Slawen widerstand. Auf dem Burgwall ließen die Schauenburger Grafen um 1180 eine steinerne Burg errichten. 1238 gründete Graf Adolf IV. am Fuß der Burg die Neustadt und stattete diese Kaufmannssiedlung mit dem Recht der Stadt Lübeck aus. Das Stadtrecht galt ab 1303 auch für das alte Dorf außerhalb der Störschleife. Seit 1256 gab es in Itzehoe ein Zisterzienserinnenkloster, das sich als Gemeinwesen mit eigener Gerichtsbarkeit am Nordwestrand der Stadt ausbreitete. Bis in das 19. Jahrhundert umfasste die Stadt vier historisch gewachsene Rechtsbezirke: den landesherrlichen der mittelalterlichen Burg, den städtischen der Kaufmannssiedlung, den klösterlichen des heutigen adeligen Damenstiftes und den adelsherrschaftlichen der Herrschaft Breitenburg. Die Verleihung des Stapelrechts 1260 bildete die Grundlage der wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt bis in die frühe Neuzeit.
 
 
Hotels in Itzehoe anzeigen  
 
 


 
Der Cirencester-Park wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts angelegt und war zunächst Privatbesitz. Seit 1930 ist er öffentlich zugänglicher Stadtpark. Seinen heutigen Namen erhielt der Cirencester-Park zu Ehren der englischen Stadt, mit der Itzehoe seit 1982 eine Städtepartnerschaft verbindet.
 
  

           

 
 Das Rathaus Itzehoes befindet sich im Stadtteil Neustadt, in der Reichenstraße. 1981 wurde das neue Gebäude bezogen. Seitdem werden hier die Verwaltungsaufgaben der Stadt koordiniert. Aber auch das in Blickweite liegende historische Rathaus beherbergt noch einige städtische administrative Funktionen. Unter anderem das Standesamt der Stadt Itzehoe.  

 

 

 

 
 

 

  
Der Klosterhof liegt im Herzen Stadt. Alte Bäume, ein idyllischer Teich und rundum angelegte Fachwerkbauten mit Backsteingiebeln aus dem 18. Jahrhundert prägen das Bild
 

 


Seit über hundert Jahren wird in der Störstadt Itzehoe nun schon Theater gespielt; und seit 1992 im neuen theater itzehoe. Entworfen von Prof. G. Böhm, erbaut unter der Leitung von M. und G. Adolphi, und einem Kostenaufwand von ca. 35 Mio. DM können zwischen 639 bis 750 Zuschauer -je nach Saalbestuhlung - die einzelnen Veranstaltungen besuchen.